Bitte wählen Sie:

Boleros für Herren

Boleros sind einerseits Hüte, doch uns geht es hier um die taillenkurzen Jacken, deren Ursprünge aus dem Spanischen kommen: Wir alle erinnern uns an Bilder der stolzen Toreros, die aufrecht und stolz ihre reich verzierten Kniehosen und die passenden Jacken dazu tragen. Der Stierkampf ist nicht unser Thema, die wunderschöne Mode allerdings schon. Solche Boleros werden vorn nicht geschlossen, sind reich verziert, dadurch recht dick und fast ein wenig steif. Aus der Herrenmode kennen wir als klassisches Beispiel die Herren-Abendgarderobe. Auch hier kommen Bolerojacken bei Anzügen aus edelsten Stoffen und hochwertiger Verarbeitung vor. Gerade bei schlanken Männern sehen sie höchst attraktiv aus. Für den Alltag werden hier statt Boleros eher modische Westen verwendet.

Boleros für Damen

Boleros sind seit vielen Jahren in der Damenmode angekommen und feiern hier ihre Vielfalt. Auch hier lassen sich viele Jäckchen nicht perfekt schließen, manche besitzen nach vorn verlängerte Taillensäume, sodass die beiden losen Enden geknotet werden können. Gerade bei sehr weichen Boleros, beispielsweise aus Wolle oder Spitze, ist dies von Vorteil, um sie besser in eine adrette Form zu führen. Damenboleros dienen vor allem optischen Zwecken, doch wärmen manche Modelle durchaus Schultern und obere Rückenpartie. Ein Kuschelgefühl wie bei einer warmen Strickjacke erweckt ein Bolero aufgrund seiner Kürze nicht. Dafür variieren die Längen nach oben: Statt in der Taille hört manches Bolerojäckchen bereits knapp unterhalb der Achseln auf und ersetzt auf diese Weise das früher übliche Schultertuch - wobei dieses normalerweise etwas größer und vor allem unhandlicher war.

Boleros für jede Tageszeit

Boleros begleiten uns durch Alltag und Festzeiten. Sie werden zu Röcken und Hosen getragen. Dabei sieht es besonders kühn aus, wenn die Hose eng auf Taille sitzt, die Jacke kurz darüber aufhört: ein cooler Auftritt, der nur Damen mit entsprechender Figur gelingt; somit sicher für viele Andere ein Ansporn, ein paar Pfund abzunehmen. Gern werden Bolerojacken von jungen und/oder schlanken Frauen getragen; je extremer die Kürze der Jacke, umso eher trifft dies zu. Die lockerer sitzenden und etwas längeren Modelle stehen dagegen auch Frauen mit etwas mehr Hüftgold. Zu viele Pfunde sollten es nicht sein, ein Bolero betont traditionell genau diese Partie. Alternativ gibt es beispielsweise Boleros mit verlängertem Rückensaum, die diese Punkte besser überspielen. Auch eine Jacke mit der Möglichkeit, lange Säume zu verknoten, streckt durch die fallenden Enden die Figur. Auch ein Thema: ein großer Busen. Wer eine offene Bolerojacke tragen möchte, sollte sich genau im Spiegel betrachten. Wird der von vornherein größere Busen dadurch besonders betont? Fühlen Sie sich damit noch wohl? Wir sind weit davon entfernt, aus Profitgier falsche Ratschläge zu erteilen und jeder Frau wahllos zu jeder Garderobe zu raten. Darum geben wir gern Denkanstöße weiter, die Entscheidung jedoch liegt natürlich wie immer bei Ihnen. Und wir beraten Sie sehr gern, wenn Sie Fragen haben. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Mail.

Viele wunderschöne Boleros online

Dass Boleros sich in unzähligen Varianten, Farben und Designs zeigen, steht außer Frage - wir wollen es aber der Vollständigkeit halber erwähnen, bevor Sie sich in unserem großen Sortiment in Ruhe umschauen.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text