Bitte wählen Sie:

Seidentops schmeicheln

Tops sind mehr als ärmellose Blusen, sie sind superleicht, teilweise mit Spaghettiträgern, aber auch mit sogenannten Neckholders ausgestattet: Hierbei bleibt der Rücken frei, die beiden Träger werden im Nacken geknotet. Je nach Länge fallen sie dann reizvoll auf dem Rücken nach unten. Außerdem gibt es Tube-Tops, die eng auf Figur geschnitten sind, auf Träger verzichten und stattdessen aufgrund ihrer Elastizität am Körper sitzen. Entsprechend finden sich bei den Seidentops solche mit 100 Prozent Seide, andere mit einem gewissen Seidenanteil, denn ohne Elasthanfasern erhalten Sie beispielsweise kein Tube-Top.

Seidentops verwöhnen den Körper

Das Naturmaterial Seide gibt es aus Zuchtbetrieben, wodurch es sehr glatt ist. Hier wird der Endlosfaden der Raupenkokons versponnen. Bei Wildseide haben die Tiere den Kokon beim Schlüpfen zerstört, sodass der Faden immer wieder neu geknüpft werden muss. Diese winzigen Knüpfstellen ergeben bei der Verarbeitung die typischen Noppen der Wildseide. Ansonsten lassen sich beide Formen des Materials wunderbar färben und für die Mode einsetzen. Seide hat die wunderbare Eigenschaft, im Sommer zu kühlen und im Winter zu wärmen. Die Seidentops können daher an heißen Tagen offen, an kalten Tagen unter einem Pullover getragen werden. Allerdings empfiehlt sich der Wintereinsatz in dieser Form nur bei schlichten Tops. Modelle mit Zierrat wären zu schade, um als Ersatz für Unterhemden genutzt zu werden.

Seidentops sind feminin

Bunt oder uni, in gedeckten oder leuchtenden Farben zeigt jedes Top aus Seide den typischen Schimmer, der uns so begeistert. Seit Jahrhunderten wird das Material für Bekleidung verwendet, einst war es ungemein teuer, heute sehr erschwinglich. Daher finden sich in vielen Kleiderschränken mehrere Kleidungsstücke aus Seide, gern auch mehrere Seidentops. Ein schlichtes Seidentop passt immer. Sehr attraktiv sind Blusentops, die die ärmellose Variante der Tops mit dem Charme femininer Blusen verbinden. So finden sich Rüschen und Plissees, Schmuckknöpfe und Ziersteine, Stickereien und abgesetzte oder speziell eingefasste Säume. Hier ein Volant, dort ein Schößchen sorgen für luftige Leichtigkeit. Auch überlange oder kurze, taillierte oder weite Modelle zeigen die Vielfalt der Seidentops, sodass sie für jede Trägerin geeignet sind. Wir nennen hier explizit die Trägerin, denn auch wenn Tops per se unisex sind, treffen wir im Alltag doch kaum auf Seidentops für Herren. Deren Tops zeigen sich aus anderen Materialien und besitzen höchstens einen kleinen Anteil Seide - wenn überhaupt.

Bezaubernde Seidentops

Es ist erstaunlich, was Modedesigner mit solch einem kleinen Stück Stoff, wie es ein Top mit sich bringt, alles anstellen können. Sehr schick, muss man sagen! Wie wäre es mit einem kleinen Stehkragen mit Schlupf, während das übrige Top schmeichelnd über den Körper fällt? Hier wird das Extrem der komplett fehlenden Ärmel durch den kleinen Kragen besonders deutlich und macht das Kleidungsstück zu einem ungemein bezaubernden Outfit. Raffungen, Rosetten als Schmuck, Falten und Fältchen sowie angedeutete oder deutlich hervorgehobene Cups sind weitere Beispiele für unsere große Vielfalt an Seidentops. Außerdem finden sich sehr unterschiedliche Ausschnittformen. Seidentops sind stets einen zusätzlichen Blick wert. Sie schmeicheln jeder Frau und passen zu Hosen wie Röcken. Wird es an Sommerabenden kälter, nehmen Sie eine Jacke dazu - auch diese finden Sie in unserem Online Shop. Erhalten Sie weitere Informationen wie Sie Seide richtig waschen

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text