Bitte wählen Sie:

Shapewear: figurformende Wäsche für das gewisse Etwas

Auch wenn Sport die beste Möglichkeit ist, langfristig seine Traumfigur zu erreichen, so muss es manchmal aber auch einfach die schnelle Lösung sein, mit der sich die ein oder andere kleine Problemzone wegschummeln lässt. Hier hat Shapewear ihren großen Auftritt. Shapewear, oder zu deutsch schlicht figurformende Wäsche, ist eine hervorragende Möglichkeit, im Handumdrehen eine definierte Silhouette zu zaubern. Promi-Damen, die viel Wert auf ein makelloses Äußeres legen, schwören bei Red Carpet Auftritten schon lange auf Shapewear, um in ihrer Abendgarderobe die bestmögliche Figur zu machen. Jede Frau kann figurformende Wäsche nutzen, um optisch ein paar Pfunde zu verlieren und sich so in ihrem Outfit von ihrer schönsten Seite zu zeigen.

Was bietet Shapewear?

Das Tragen von Shapewear ist insbesondere bei enganliegender Kleidung sinnvoll. Denn gerade dann zeichnen sich gern kleine Pölsterchen ab. Auch wer mit seiner Figur zufrieden ist und gar nicht daran interessiert ist, Modelmaße zu erreichen, wird bei betont figurnah geschnittener Kleidung schnell merken, dass hier ein perfekter Sitz die Optik maßgeblich ausmacht. Shapewear ist also nicht dafür da, die eigene Figur zu verstecken, sondern die weiblichen Kurven an den richtigen Stellen noch zusätzlich zu betonen und die ein oder andere Problemzone gleichzeitig in den Hintergrund rücken zu lassen. Shapewear ist die Wäsche, die die Figur noch optimiert.

Schmeichelhafte Shapewear gibt es in vielen Variationen

Das besondere an Shapewear ist, dass sie wie eine zweite Haut sitzt. Sie trägt nicht auf und engt nicht ein, sondern schmiegt sich sanft an den Körper. Zudem sind die Zeiten biederen und langweiligen Miederwaren schon lange vorbei. Figurformende Wäsche präsentiert sich klassisch elegant, schlicht oder gar verführerisch und steht manch einem Dessous optisch in nichts nach. Egal wo sich die eigene Problemzone befindet, ob am Po, an der Hüfte, am Bauch, an den Oberschenkeln oder an der Brust; die aktuellen Shapewear Kollektionen haben die richtige Lösung dafür. Vom Taillenslip über den Body und die Taillenhose bis hin zu Minimizer- oder Push-up-Bh und Unterkleid, lassen sich ganz unterschiedliche Ausführungen der Wäsche finden, in denen sich die Trägerin wohlfühlen kann und die für schmeichelhafte Konturen sorgen.

Eigenschaften der Shapewear

Der modellierende Effekt von Shapewear beruht auf einer gut durchdachten Verarbeitung. Eingearbeitete Verstärkungen, Cups und Formstäbchen sind nur einige Möglichkeiten, hier die gewünschte kaschierende Wirkung zu erzielen. Und so offensichtlich die neu gewonnene Silhouette ist, so unauffällig ist dabei die Shapewear selbst. Nicht nur ist der Wäsche in keinster Weise anzusehen, dass mit ihr ein Shapingeffekt erzielt werden soll und es sich nicht nur um gewöhnliche Lingerie handelt, noch zeichnet sie sich dank nicht vorhandener Außennähte unter der Kleidung ab. Was Farben und Muster angeht, kann bei Shape Wear aus dem Vollen geschöpft werden. Figurformende Wäsche in Nude-Tönen kann auch sehr gut unter leicht durchscheinender Kleidung getragen werden, da die Farbe sehr unauffällig ist. Ein klassisches Schwarz wirkt zeitlos elegant, während Shapewear in Weiß etwas reines, bezauberndes hat. Aber auch ein feuriges Rot oder ein sanftes Pastell-Blau gehört mittlerweile zu der großen Farbauswahl. Spitzenbesatz, Schleifchen, Netzeinsätze, Stickereien oder kleine Applikationen werten die Wäschestücke zusätzlich auf und setzen reizvolle, verspielte oder raffinierte Akzente.

Shapewear bei Peter Hahn: Figurformende Wäsche wie eine zweite Haut zur Betonung der weiblichen Kurven. Klassisch, elegant und schlicht.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text