Herren Hosen

Kategorien
Filtern
Sortierung nach:
Beliebteste
1 von 1

Seite

Seite 1 von 1

Wir suchen gerade passende Highlights für Sie
1 von 1

Seite

Seite 1 von 1

Die Alternativen zu Anzughose und Jeans

Es gibt Tage, an denen ist die Anzughose viel zu schick und die Jeans viel zu lässig. Das trifft auf den Berufsalltag ebenso zu wie auf die Freizeit. Welche Hose passt aber nun, wenn ein Bürotag ohne besondere Meetings stattfindet oder die Schwiegereltern am Sonntagnachmittag zu Kaffee und Kuchen einladen?

Herren Hosen – die große Auswahl

Egal, ob Business oder Freizeit: Für Herren mit Stil sollte ein gut sortierter Kleiderschrank auch im Bereich Hosen nicht vernachlässigt werden. Wer hier auf Vielfalt baut, hat für jeden Anlass mit nur einem Handgriff die ideale Hose parat. Denn in der Tat gibt es einige Varianten:

  • Bundfaltenhose
    Bundfaltenhosen zählen seit Ende der 1970er Jahre zu den Klassikern unter den Herrenhosen. Wegen ihrer Falten, die auf der Vorderseite in die Bundnaht gelegt werden, bieten sie eine hohe Bewegungsfreiheit. Charakteristisch für die bürotaugliche Bundfaltenhose ist die Bügelfalte, die ihr seriöses Image unterstreicht.
  • Stoffhose
    Stoffhosen sind meist dem beliebten 5-Pocket-Stil ihrer Denim-Kollegen nachempfunden. Statt aus Denim sind sie allerdings aus leichterem Baumwollstoff genäht. Daher gibt es diese Art von Herren Hosen oft in vielen bunten Farben, deren hellere Nuancen vor allem im Sommer beliebt sind.
  • Chino
    Die Chino ist eine modische Variante der Stoffhose. Ihr Schnitt kennzeichnet sich durch schräge Eingrifftaschen, geknöpfte Gesäßtaschen und ein nach unten hin schmal zulaufendes Bein.
  • Cordhose
    Cordhosen sind als Herren Hosen vor allem für kühlere Jahreszeiten wie den Herbst und den Winter gedacht. Ihre besondere, gestreifte Struktur verleiht ihnen in gedeckten Farben einen durchaus eleganten Look, der auch zu feierlicheren Anlässen eine gute Figur macht.
  • Funktionshose
    Wie ihr Name bereits ankündigt, erfüllen diese Herren Hosen neben ihrem guten Aussehen spezielle Funktionen: Das können zum Beispiel schnelltrocknende Materialien sein, die bei sportlichen Aktivitäten für einen optimalen Feuchtigkeitsaustausch sorgen. Oder auch eine extra wärmende Fütterung, die bei sogenannten Thermohosen zur Anwendung kommt.
  • Cargohose
    Die Cargohose ist ein Trendsetter in der jugendlichen Streetwear, erfüllt aber auch viele praktische Zwecke in Sport und Freizeit. Robust, bequem geschnitten und ausgestattet mit den charakteristischen Taschen hat sie ihren festen Platz in der Casual-Garderobe aktiver Männer.
  • Shorts und Bermudas
    Die sommerlichen unter den Herren Hosen: Steigen die Temperaturen, dürfen auch Männer Bein zeigen. Stilvoll klappt das mit eleganten Bermudas, deren Länge fünf Zentimeter oberhalb des Knies enden. Der Schnitt von Shorts ist Jeanshosen oder Chinos nachempfunden. Dementsprechend kommen sie mit 5-Pocket-Style oder schrägen Eingrifftaschen daher. Für schicke Events und besondere Anlässe sollte die kurze Hose jedoch lieber im Schrank bleiben!

Zu den typischen Herrenhosen gehört inzwischen auch die Jogginghose, die vor allem in der Jugendmode längst ihren Weg auf die Straßen gefunden hat. Die sogenannten Sweatpants sind allerdings vor allem eines: bequem. Im Sport und zuhause auf der Couch haben sie daher ihren angemessenen Platz.

Schmal oder breit?

Mit den verschiedenen Hosen-Varianten ist die vielseitige Mode-Palette noch lange nicht abgedeckt. Denn Herren sollten sich dann auch noch für eine bestimmte Passform entscheiden. Diese können sie ganz nach Geschmack, aktueller Mode oder Körperbau wählen. Grundsätzlich bieten hochwertige Marken für Herren Hosen folgende Passformen an:

  • Regular
  • Slim
  • Comfort

Die Bezeichnung "Regular Fit" beschreibt Herren Hosen im klassischen Look: mit normaler Leibhöhe, gerade geschnittenem Bein (straight) und normaler Passform. Eine Hose im "Slim Fit" steht für eine schlanke Passform mit schmalem Bein und einer niedrigeren Leibhöhe. Um trotzdem guten Tragekomfort zu gewährleisten, sind viele Modelle mit Stretch ausgestattet. Dieser verzögert auch ein Ausbeulen der Hose, etwa an den Knien. Eine sehr bequeme Passform genießen Träger von Herren Hosen im "Comfort Fit". Diese überzeugen durch einen lässigen Sitz mit weiter geschnittenem Oberschenkel.

Um die passende Größe von Herren Hosen zu ermitteln, misst man die Bundweite um den Körper sowie die Innenbeinlänge. Sind die Hosenbeine einmal zu lang, können sie leicht gekürzt werden.

Wie kombiniere ich meine Hose gekonnt?

Nahezu jede Hose kann in ihrem Look verändert werden – je nachdem, wie man sie kombiniert. Bundfaltenhosen, Cordhosen sowie im Sommer auch Stoffhosen sind mit Hemd, Sakko und Lederschuhen absolut bürotauglich oder für formellere Freizeitanlässe geeignet. Wer dagegen eine Cordhose mit Strickpullover oder eine Stoffhose mit einem T-Shirt trägt, zeigt sich in einem elegant-legeren Freizeitlook.

Jedes Outfit kann mit diversen Accessoires wie zum Beispiel Gürtel, Socken oder auch Halstüchern und Schals zusätzlich akzentuiert werden.

Wer möchte, kann dem aktuellen Trend nach seine Chino-Hosen auch ein wenig verwegen nach oben krempeln und Knöchel zeigen. Dieser Look ist allerdings eher für Freizeitaktivitäten, zum Beispiel für einen Stadtbummel geeignet – und macht sich gut mit Sneakers und kurzen Socken, Loafern und bisweilen sogar mit schicken Lederschuhen.

Kurze Hosen können stilvoll mit luftigen Halbarmhemden oder Shirts kombiniert werden. Lässig sehen sie zu Segeltuchschuhen oder Mokassins aus. Trotz Hitze sind sie für das Büro aber nur im Ausnahmefall eine Lösung: Mit Sakko und Hemd sehen Bermudas zwar schick aus, sind jedoch bei Herren nicht immer gern gesehen.

Herren Hosen – Abwechslung bei den Materialien

Die Kombinationsmöglichkeiten von Herren Hosen stehen und fallen mit deren Materialien. Diese sollten beim Ankleiden nämlich stets bedacht werden. Hochwertige Herren Hosen bestehen normalerweise aus überwiegend natürlichen Materialien, die besonders angenehme Trageeigenschaften mit sich bringen. Je nach Verarbeitung und Färbung erhält die Hose dann einen bestimmten Look.

Ein oft verwendetes Material für Herren Hosen ist Baumwolle. Verarbeitet zu feinsten Fäden können daraus weiche und gleichzeitig robuste Stoffe gefertigt werden, denen auch schlechtes Wetter zwischendurch nichts anhaben kann. Mit einem geringen Anteil an Elasthan gewinnen sie darüber hinaus deutlich an Komfort. Auch Cord und Denim sind Gewebe, die aus Baumwolle gewonnen werden.

Was die Kombinationsmöglichkeiten betrifft, ist Baumwolle ein echtes Multitalent. Zu beachten ist dabei lediglich die Gewebestärke – und ihre Struktur.

Leinen ist ein natürliches, besonders leichtes Gewebe aus Flachsfaser, das dank seiner kühlenden Eigenschaften vor allem im Sommer gerne getragen wird. Hier gilt die Regel, Natürliches mit Natürlichem zu kombinieren: Also besser wiederum zu Leinen, leichten Baumwollstoffen oder Denim greifen.

Feine Schurwolle für Herren Hosen macht sich gut zu edlen Seiden- oder auch Baumwollhemden sowie zu feingestrickten Pullovern. Gröbere Wollstoffe können auch zu festeren Materialien kombiniert werden, zum Beispiel zu einem grobgestrickten Pullover. So wird das Styling auch für Herren zum Vergnügen.

Modekompetenz
Über 50 Jahre Handelserfahrung
Kauf auf Rechnung
Bequem und sicher
Rücksendung
Einfach und kostenlos
24-H Bestellservice
05574 / 8120
PETER HAHN Kundenservice
05574 / 8120

24-Std. Bestellservice


Unser persönlicher Telefon-Service steht Ihnen rund um die Uhr, 7 Tage die Woche zur Verfügung.

Oder per E-Mail unter
service@peterhahn.at