Lederjacken

Kategorien
Filtern
Sortierung nach:
Beliebteste
1 von 1

Seite

Seite 1 von 1

Wir suchen gerade passende Highlights für Sie
1 von 1

Seite

Seite 1 von 1

Damen Lederjacken – ein immerwährender Trend

Schöne Lederjacken für Damen wirken immer gut angezogen, ob sie im Biker-Stil auftreten oder eher dezent und klassisch designt sind. Ein wenig Coolness ist immer dabei, gerade bei den Modellen mit Retro-Charme. Unter anderem erinnern diese Jacken aus Glattleder an alte Filme aus den 1960er Jahren. Etwas dezenter wirken die Wildlederjacken, die häufig durch schmeichelnde, natürliche Brauntöne begeistern. Teilweise sind die Schnitte eng anliegend und betonen so die weiblichen Formen. Andere Lederjacken sind kastenförmig geschnitten oder haben eine längere Passform, sodass sie die Figur umspielen.Das Hauptmerkmal bei den hochklassigen Damen Lederjacken ist das weiche und trotzdem strapazierfähige Obermaterial. Eine gute Lederjacke erweist sich als langlebiger und attraktiver Begleiter für alle Fälle. In Patchworkoptik oder eher schlicht, mit Revers und Reißverschluss oder mit Knöpfen, das vielfältige Sortiment lädt zum Stöbern und Zugreifen ein.

Lederjacken in diversen Farbdesigns

Früher waren Lederjacken für Damen und Herren meistens in Schwarz und Braun zu haben. Inzwischen gibt es gerade bei den Damen Lederjacken eine deutlich größere Auswahl. Für die wärmeren Monate bieten sich Jacken in Pastelltönen an: Rosa, Hellblau und Nude sind aktuell sehr beliebt. Starke Farben wie Blau, Pink und Rot lassen sich schön in Szene setzen, während dezente Grau- und Braunnuancen deutlich dezenter wirken. Je nachdem, wie selbstbewusst die Trägerin ihren Modestil verwirklichen möchte, kombiniert sie die knallige Lederjacke in Türkis mit einer Hose in Lila oder mit einem bunt gemusterten Rock – oder sie greift lieber zum eleganten Dunkelgrau, um die farbenfrohen Teile des Outfits in den Fokus zu setzen.

Beliebte Formen bei den Lederjacken

Bei den Schnitten gibt es ebenfalls viele Optionen. Die klassische, enge Biker-Jacke verfügt teilweise über einen asymmetrischen Reißverschluss. Locker sitzende Damenjacken aus Leder lassen sich häufig mit einem Gürtel auf Taille binden. Aktuell sind die Blousons wieder gefragt, die nicht nur als Outdoorjacken funktionieren, sondern auch bei einer Indoor-Veranstaltung über einem Shirt getragen werden und so die Garderobe auffrischen. Kurz und knapp oder im längeren Schnitt bis über das Gesäß, für jede Figur und jeden Geschmack stehen schöne Damen Lederjacken zur Auswahl.

Trendige Kombinationen für Damen Lederjacken

Die Lederjacken lassen sich nach Geschmack auf die weitere Mode abstimmen. So entstehen stilsichere Kombinationen, die Freude machen. Zum Maxikleid im sommerlichen Stil passt eine Fransenlederjacke, zur legeren Jeans darf es die authentische Biker-Jacke im glänzenden Schwarz sein. Als passendes Schuhwerk bieten sich Lederstiefel an. Auch ein Lederblouson ist eine geeignete Ergänzung zur Jeans oder zum Minirock.Eine Blazerjacke aus Leder bietet sich für gehobene Anlässe an: Sie passt zum stilvollen Bleistiftrock oder zum Etuikleid. Damit ist der Lederblazer eine interessante Alternative zur Businessjacke. Für den Party-Look darf es die typische Rockerjacke sein: Glänzende Nieten runden den stilsicheren Look mit glitzerndem Pailletten-Oberteil und enger Slim Fit Jeans oder Lederrock ab. Dazu trägt die Dame natürlich hochhackige Pumps.

Tipps für die Lederpflege

Damen Lederjacken sind sehr langlebig, was nicht nur mit ihrem zeitlosen Design zusammenhängt, sondern auch mit dem beständigen Material. Damit die Optik auch ansehnlich bleibt, ist es wichtig, das Obermaterial sorgfältig zu pflegen und richtig zu behandeln. Schon bevor die Dame ihre neue Lederjacke zum ersten Mal anzieht, sollte sie diese imprägnieren: Dadurch kommt es nicht so schnell zu Flecken durch Schmutz und Nässe. Bei Glattleder sollte man zwei- bis viermal jährlich eine spezielle Pflegemilch verwende, damit das Naturmaterial seine geschmeidige Haptik behält und kleine Kratzer ausgeglichen werden. Bei Veloursleder kommt eine kleine Raulederbürste zum Einsatz, die die Oberfläche reinigt und verhindert, dass glänzende Stellen entstehen.Falls die Lederjacke einmal durch Regen nass wird, sollte sie eine Weile auf einem Bügel getrocknet werden. Am besten geschieht das in einem belüfteten Raum bei normaler Zimmertemperatur. Zu viel Wärme und auch Sonneneinstrahlung könnten das Leder womöglich brüchig machen.

Stilrichtungen bei den Lederjacken

Bei der Suche nach einer Lederjacke lassen sich die Damen gerne von der Mode inspirieren. Dennoch sollten die Fashionistas daran denken, dass eine solche Jacke eine langfristige Investition ist, und sich nicht nur an den neuen Trends orientieren. Die edlen Jacken und schönen Designs verführen zum Anprobieren. Besonders gefragt sind die folgenden Trendjacken:• Lederblousons mit Reißverschluss und Strickbündchen,• Fransenlederjacken im nostalgischen Boho-Stil,• Blazerjacken mit Biker-Elementen und großem Kragen.Mit diesen Damen Lederjacken lassen sich verschiedene Looks kreieren, von zeitlos bis zu experimentell. Bei der Anprobe sollte die Damen darauf achten, dass die Jacke weder einengt noch zu weit sitzt. Das ist besonders gut an der Schulternaht zu erkennen. Im Optimalfall schließt die Naht genau an der Schulter ab, sodass die Lederjacke zwar körpernah sitzt aber trotzdem genügend Bewegungsfreiraum lässt.

Lederjacken – von feminin bis rockig

Stilsichere Damen fühlen sich in den reizvollen Lederjacken sehr wohl. Sie wissen, welche Modelle ihnen gut stehen, und orientieren sich an den bereits vorhandenen Kleidungsstücken, um die Jacke perfekt darauf abzustimmen. Ein gewisses Talent beim Kombinieren sorgt dafür, dass es keine Schwierigkeiten bei der Zusammenstellung des Outfits gibt. Eine feminine Lederjacke mit Gürtel passt zum City-Bummel, zum Museumsbesuch und auch zur Businesshose. Eher sportliche Lederjacken sehen zur Jeans aber auch zu schmalen Röcken gut aus. Für den rockigen Look kommen die Biker-Jacken infrage: Diese passen zur Lederhose im gleichen Farbton. Natürlich kann die coole Biker-Jacke auch zu einem eleganten Kleid getragen werden, um einen pfiffigen Kontrast herzustellen.

Klassische Damen Lederjacken

Die wahren Klassiker bei den Lederjacken überzeugen mit einem unaufgeregten und trotzdem individuellen Stil. Sie passen zu einem gemusterten Blusenshirt und zur gerade geschnittenen Hose, sie werden über dem dünnen Pullover oder über einer Long-Bluse getragen. Durch einen solchen Lagen-Look bekommen auch die dezenten Glattlederjacken etwas mehr Pfiff. Die hüftlangen Jacken aus Velourleder verfügen häufig über einen Stehkragen: Dieser lässt den Damen viel Spielraum bei der Auswahl der Accessoires. Ein seidiges Tuch oder ein leichter Strickschal frischen den Look ein wenig auf, ohne es zu übertreiben. Die Lederjacken mit XXL-Kragen wirken klassisch und aktuell zugleich: Hier sind ebenfalls schöne Tücher als Accessoires gefragt. Etwas ausgefallener sind die Jacken mit Schößchen, die den femininen Stil etwas stärker betonen und sich damit ein wenig von den Klassikern abgrenzen.

Modekompetenz
Über 50 Jahre Handelserfahrung
Kauf auf Rechnung
Bequem und sicher
Rücksendung
Einfach und kostenlos
24-H Bestellservice
05574 / 8120
PETER HAHN Kundenservice
05574 / 8120

24-Std. Bestellservice


Unser persönlicher Telefon-Service steht Ihnen rund um die Uhr, 7 Tage die Woche zur Verfügung.

Oder per E-Mail unter
service@peterhahn.at