Bitte wählen Sie:

Diverse Übergangsjacken

Übergangsjacken sind eine wirklich wunderbare Erfindung: Gäbe es sie nicht, müsste man sie sofort neu kreieren. Es gibt diese Tage zwischen Wärme und Kühle, die sich weder für leichte Sommer- noch für dicke Winterjacken eignen. Es bleibt nur das Prinzip der Übergangsjacke, um sich wirklich wohlzufühlen. Dabei finden sich diverse Übergangsstadien, die zu Ihrem Typ ebenso passen wie zu der Garderobe, die Sie gerade tragen. Das Prinzip ist klar: Je dünner Sie unter der Jacke gekleidet sind - beispielsweise für eine Party in warmen Innenräumen -, desto eher darf dieser Jackentyp ein mehr oder weniger kräftiges Innenfutter haben. Sind Sie dagegen im Pullover unterwegs, reicht oft eine sehr leichte Übergangsjacke. Bei mancher Jacke lässt sich das Innenfutter herausnehmen, sodass Sie an jedem Tag neu entscheiden, wie warm die Jacke sein darf. Eine andere Variante sind abnehmbare Ärmel, die aus einer Jacke eine Weste machen. Beliebt ist dies auch bei gesteppten Winterjacken, die als Westen über besonders dicken Pullovern getragen werden und ausgesprochen attraktiv aussehen. Diese Version gibt es auch in leichterer Form. Übergangsjacken zeigen sich mit unterschiedlichen Materialien, unter anderem Leinen, Leder, Baumwolle und Kunstfaser. Eingewebte Elasthanfasern halten die Jacke in Form. Eine Übergangsjacke ist normalerweise nicht als Strickjacke definiert, doch können Sie den Begriff natürlich nach Belieben einsetzen: Wenn Sie eine tolle Strickjacke für kühlere Tage haben, ist dies eben die beste Übergangsjacke für Sie persönlich. Unser Online Shop bietet Ihnen alle Varianten an, die Sie mögen. Schauen Sie sich einfach gründlich um und bestellen Sie online Ihr neues Lieblingsmodell!

Übergangsjacke mit Pluspunkt

Ein Pluspunkt vieler Übergangsjacken sind Kapuzen. Verregnete und windige Tage, die trotzdem eher warm als kalt sind, gibt es nicht nur im Frühling und Herbst. Diese beiden Jahreszeiten gelten als die klassischen Anwendungszeiträume für diese Jacken, denn sie markieren den Übergang vom kalten Winter zum heißen Sommer und umgekehrt. Doch wie wir alle wissen, gibt es manchmal schon im März Tage, an denen Sie am Baggersee liegen können, dafür frieren Sie im Juni, Juli und August unglaublich viel. Unsere Wetterphänomene lassen es also sehr ratsam erscheinen, Übergangsjacken nicht einzumotten, sondern stets in Reichweite zu halten. Man weiß nie, wann man sie wieder braucht!

Übergangsjacken für die Kleinen

Aus all diesen Gründen sind Übergangsjacken für Kinder besonders wichtig. Sie benötigen die Kapuzen öfter als die meisten Erwachsenen, denn Ohren und Stirn leiden schneller. Gleichzeitig toben die Kleinen, klettern und jagen sich: Es wird ihnen warm, doch für einen Pullover ist es wiederum zu kühl. Oder sie sitzen ruhig im Sandkasten, sollen gern viel spielen, aber sich nicht erkälten. Das Prinzip der leichten Jacken ist einfach Gold wert an solchen Tagen. Diese Jacken sind selten lang; das verschafft viel Bewegungsfreiheit. Auch sind sie nicht so dick wie Winterjacken, in denen manchmal die Bewegungen nicht so einfach auszuführen sind.

Übergangsjacken sind eher kürzer

Die geringe Länge ist ebenfalls ein Thema bei Übergangsjacken für Erwachsene. Auch sie freuen sich über einen guten Bewegungsfreiraum, das leichte Gewicht und unproblematische Details. Diese Jacken sind hautsympathisch und in allen Farben des Regenbogens zu haben; nicht nur in Uni, sondern durchaus auch in einem bunten Farbenmix. Wer es etwas länger liebt, wählt statt einer Übergangsjacke einen Übergangsmantel - auch sehr schick, besonders in der Stadt!

Mit unseren Übergangsjacken sind Sie perfekt für milde Temperaturen gewappnet und können jedes Outfit perfekt abrunden!

Übergangsjacke (556 Artikel)

 Artikelliste filtern

Unser Tipp: Nutzen Sie die Filtermöglichkeiten, um Ihre Artikelauswahl zu verfeinern.

Alle Filter zurücksetzen

Ansicht

   
nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text